<= Rockstadl 2012 Rockstadl 2013 Rockstadl 2014 =>  

Datum: Samstag, 16.03.2013
Ort: Brillit / Festhalle
Motto: "Wie der Phoenix aus dem Arschloch"
Line-up: Amy Upstand   @MySpace    Bandinfo
Quasi frisch aus der Presse kommt die junge Truppe von Amy Upstand daher. Wer auf Alternative Rock und Kyuss oder Wolfmother steht, sollte sich die Jungs nicht entgehen lassen.
Defy Your Dreams   @MySpace    Bandinfo
Bandinfo folgt...
Odeville   @MySpace    Bandinfo
Heimat... Heimat ist nicht das, wo wir herkommen, sondern das, wo wir sind. Und für Odeville als Band ist es die Suche nach der Vertonung eines Gefühls, welches im Innern ihres Vier–Mann-Kollektivs seinen Raum fordert und ans Licht einer facettenreichen Oberfläche dringt. Es ist die Suche nach Songs, die viel mehr ein Zuhause als ein potenzieller Hit sein sollen, nicht gefällig und anschmiegsam sondern fordernd, manchmal brachial, manchmal schmerzvoll. Der Lohn für unsere Suche ist es, das zu finden, was uns berührt und was uns lieb und teuer ist. Aber das, was uns lieb und teuer ist, kostet auch, und wir reden nicht über Geld, wir reden über Zeit. Die Zeit, die uns immer das Gefühl gibt, ein Stück hinterher zu sein
Fire In Fairyland   @MySpace    Bandinfo
Fire In Fairyland - was der Bandname verspricht, setzen diese fünf Celler eindrucksvoll in Szene. Die 2009 gegründete Band überzeugt nicht nur mit einem druckvollen, modernen Sound, sondern auch mit einer energiegeladenen Bühnenpräsenz. Ihr moderner Sound bewegt sich zwischen Pop-Punk und Hardcore und ist beeinflusst von Bands wie Mayday Parade, Paramore und A Day To Remember, ohne sich an typischen Klischees zu bedienen.
Eden Circus   @MySpace    Bandinfo
Eine weitere völlig random-mäßige, Copy&Paist-Bandbeschreibung? Wollen und brauchen diese Jungs definitiv nicht, daher hier einfach nur ein Auszug aus ihren Likes: "Everything we hear, touch, see and smell... We love bands from the great 70's to the latest tech/chaos-metal-whatever-thing, yeah, we even do love the whole crappy eurodance-shit... We don't like post-rock!"
Special Guest: D.B.D.

Zu den Bildern


* Songs verfügbar unter MP3s